Kultur

Der neue Film Mit „Ruf der Wildnis“ bereitet Chris Sanders Jack Londons gleichnamigen Roman als Familienfilm auf

Der Hund, dein bester Freund

Archivartikel

Ein zeitloser Stoff, leicht zugänglich, gleichermaßen unterhaltsam für Jung und Alt: „Ruf der Wildnis“. Ein Buch zunächst, geschrieben von Jack London, 1903 erschienen, im selben Jahr in deutscher Übersetzung erhältlich. Aus der Sicht eines Hundes beschreibt der US-Schriftsteller und Journalist – Pietro Marcello hat jüngst dessen autobiografischen Roman „Martin Eden“ verfilmt – das schwierige

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4509 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema