Kultur

Der neue Film Hirokazu Koreeda vereint in „La vérité – Leben und lügen lassen“ Catherine Deneuve und Juliette Binoche auf der Leinwand

Berührende Familiengeschichte

Archivartikel

Wohl Zufall wird es sein, dass der Eröffnungsfilm der letztjährigen Filmfestspiele von Venedig ausgerechnet wenige Tage nach Abschluss der 70. Berlinale in deutschen Kinos anläuft. Wer will, der kann vergleichen, zwischen „My Salinger Year“ und „La vérité – Leben und lügen lassen“.

Philippe Falardeau interessiert sich für eine ambitionierte, US-amerikanische Schriftstellerin (Margaret

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4385 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema