Kultur

Auf, kummt narrä mol noi!

Archivartikel

Kall, nä was hosch du’s härlisch in doim Gadde!“, saage sie Leit, wonnse misch in moim Schrewagadde besuche. Weil schää Wedda iss, unn se „sowiesograd“ mit dem Rad unnerwegs odda sunsch irgendwie „in de Neh“ ware. „A isch hab gädenkd, isch gugge mol beida noi! Freesch disch?“ „Hajoo, kummt narre noi!“, sag isch am Gaddedärle. Debei hab isch de gønze Mørge Ukraud gerobbt und gehegglt, dassmass

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1744 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00