Kommentar

Wichtiges Signal

Archivartikel

Alexander Jungert zum Mannheimer Bombardier-Standort

Rund eine Million Euro für ein neues Labor. Dass Bombardier in den Mannheimer Standort investiert, ist ein Signal. Die Forschung und Entwicklung hier scheint dem Konzern sehr wichtig zu sein. Das ist eine gute Nachricht für die Belegschaft. Inmitten der Feierlaune darf niemand vergessen: Die Entwicklung des Standortes läuft noch.

Gestern, bei der feierlichen Eröffnung des Labors, musste bestimmt der ein oder andere Mitarbeiter an die nach Spanien verlagerte Stromrichter-Produktion denken. Auf ihrem früheren Platz steht nun das neue Labor. Was personell in der Fabrik verloren gegangen ist, wird in der Forschung und Entwicklung wieder aufgebaut. Mannheim wandelt sich ein Stück weiter zum Ingenieurstandort. Aber was passiert dann langfristig mit anderen Sparten? Wie soll der Standort in fünf Jahren aussehen? Das Management muss gemeinsam mit der Arbeitnehmerseite Konzepte erarbeiten und den Mitarbeitern Sicherheiten geben.

Mannheim hat für solche Zukunftsfragen eine starke Position bei Bombardier, durch die jüngste Investition in das Labor erst recht. Die Werke im Osten Deutschlands sind viel schlimmer vom Sparkurs betroffen. Das Werk Hennigsdorf bei Berlin zum Beispiel steht vor drastischen Einschnitten und einem massiven Stellenabbau.

 
Zum Thema