Kommentar

Wenig Spielraum

Archivartikel

Jürgen Berger zur Kader-Nominierung von Jogi Löw

Dass die DFB-Tür für das Münchner Weltmeister-Trio Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng verschlossen bleibt, war aus der Perspektive von Joachim Löw alternativlos. Anders wäre dem künftigen Kader gegenüber eine klare Linie bei der Zukunftsplanung nicht vermittelbar gewesen – und der Bundestrainer braucht mit Blick auf den Neuaufbau der Nationalmannschaft unbedingt den Rückhalt und

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1469 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00