Kommentar

Trennendes überwinden

Archivartikel

Man kann Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vieles vorwerfen: Doch eines muss man ihm lassen. Er geht die Probleme im Gesundheitswesen beherzt an. Ob es um die Einrichtung von Terminservicestellen geht, mit denen lange Wartezeiten auf einen Facharzttermin bekämpft werden, oder das neue Transplantationsgesetz: Spahn hat in seiner Amtszeit bereits einige heiße Eisen angepackt, an denen

...
 

Sie sehen 21% der insgesamt 1905 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema