Kommentar

Lisa Wazulin über die Arbeit mit der Hilfsbedürftigkeit

Schwieriger Spagat

Archivartikel

Sie leben in Armut, sind krank, oder auf Unterstützung angewiesen – die Schwächsten der Gesellschaft. Um ihnen helfen zu können, braucht es nicht nur Herz und guten Willen, sondern ausgebildete Fachkräfte.

Beides unter einen Hut zu bringen, ist der schwierige Spagat, den Wohlfahrtsverbände schaffen müssen. Auf dem freien Markt müssen sie sich mit guten Leistungen beweisen – die ohne

...

Sie sehen 34% der insgesamt 1168 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema