Kommentar

Peinliche Panne

Archivartikel

Maximilian Münster über den Abrechnungspatzer bei der Lkw-Maut, durch den dem Bund Steuergelder in Millionenhöhe verloren gingen

 

Eine steuerliche Entlastung prophezeite Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vollmundig, als die Lkw-Maut im Jahr 2015 auf die kleinen 7,5 Tonner ausgeweitet wurde. Das Versprechen konnte er nicht ganz einhalten. Durch eine peinliche Panne muss der Steuerzahler nun doch mehrere Millionen Euro tragen. Fast zwei Jahre lang hat der Bund zu viel Geld an private Autobahnbetreiber

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2380 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema