Kommentar

Nur ein wenig Trost

Archivartikel

Matthias Kros über den Jobabbau bei GE

Es bleibt nur wenig Trost nach dem gewaltigen Stellenbau von General Electric (GE) in Mannheim. Die Transfergesellschaften tragen immerhin etwas dazu bei. Nicht nur, weil sie die von dem Kahlschlag betroffenen Kollegen zumindest für ein Jahr aufgefangen haben. Nein, es ist auch gelungen, rund 60 Prozent von ihnen in eine neue Beschäftigung zu vermitteln. Und vielleicht kommen in den nächsten

...
 

Sie sehen 34% der insgesamt 1175 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00