Kommentar

Neue Wege aufzeigen

Archivartikel

Tatjana Junker findet, dass Eltern und Schüler gute Alternativen zum Gymnasium brauchen

Tausende Schüler verlassen jedes Jahr vorzeitig das Gymnasium, weil sie den Anforderungen dort nicht gewachsen sind. Dieser Schritt ist für die Kinder oft nicht leicht: Sie müssen sich von ihren alten Schulfreunden verabschieden und sich in eine neue Klasse einfügen. Dazu kommt bei manchen das Gefühl, es auf dem Gymnasium „nicht geschafft“ zu haben. Viele haben vor dem Wechsel zudem eine

...
 

Sie sehen 23% der insgesamt 1760 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00