Kommentar

Komfort mit Tücken

Archivartikel

Wolfgang Mulke über das digitale Bezahlen

Bargeld steht bei den Verbrauchern hoch im Kurs. Doch zumindest beim täglichen Einkauf wird es schneller verschwinden als die meisten vermuten. Es ist einfach bequem, die Giro- oder Kreditkarte im Supermarkt vor ein Lesegerät zu halten, auf den Piepston zu warten – und schon ist alles bezahlt. Niemand muss nach Kleingeld kramen oder verzweifelt versuchen, am Kiosk mit einem Hunderter ein

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1657 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema