Kommentar

Kleinkrämerisch

Archivartikel

Stefan Vetter zu den neuen Milliardenüberschüssen des Bundes: Die Zahlen rechtfertigen den andauernden Spardruck kaum noch

Der Bund schwimmt weiter im Geld. Allen Unkenrufen zum Trotz. Finanzminister Olaf Scholz profitiert nach wie vor von der guten Beschäftigungslage und den kräftigen Lohnzuwächsen im Land. Doch wie passt das zu seiner regelmäßigen Mahnung, dass die „fetten Jahre“ nun aber wirklich vorbei seien? Es passt immer schlechter. Die Mahnung verliert zunehmend an Glaubwürdigkeit.

Es ist ja nicht

...
 

Sie sehen 16% der insgesamt 2525 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema