Kommentar

Irgendwie am Leben

Archivartikel

Werner Kolhoff bescheinigt der großen Koalition mangelnde Gestaltungskraft und fehlende politische Frische

Weil die Medien eine Zeit lang die sehr seltenen Treffen des Koalitionsausschusses zu Krisengipfeln hochgejazzt hatten, beschlossen die Spitzen von Union und SPD, sich fortan regelmäßiger zusammenzusetzen. Frei nach dem Motto: Routine statt Rauferei. Doch so richtig will das nicht gelingen. Auch, weil sich die Koalitionäre selbst nicht an das Gelöbnis halten. So hat CSU-Chef Markus Söder noch

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2644 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00