Kommentar

Horrorszenario bleibt aus

Archivartikel

Frank Schumann zur Lage bei Daimler in Mannheim

Wenn Manager von „Maßnahmen zur Effizienzsteigerung“ sprechen und der „Verschlankung von Prozessen und Strukturen“, schrillen bei Belegschaften in aller Regel die Alarmglocken. Was Daimler-Chef Ola Källenius seinen Mitarbeitern im Zuge der neuen Konzernstrategie zumuten will, taugt bislang aber nicht als Horrorszenario. Die angekündigten Maßnahmen gehen eher als übliches Kosten- und

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1401 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00