Kommentar

Handfester Skandal

Archivartikel

Stefan Vetter über die Vorgänge beim Bundesamt für Migration: Ein Untersuchungsausschuss wäre der falsche Weg

Eine Affäre zieht immer weitere Kreise. Ging es bei den mutmaßlich unrechtmäßigen Asylbescheiden zunächst nur um den Bremer Ableger des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), so stehen jetzt weitere zehn Außenstellen im Verdacht, ebenfalls manipuliert zu haben. Und auch für das Bundesamt selbst wird es eng. In der Stammbehörde hat man offenbar länger davon gewusst, dass es bei der

...
 

Sie sehen 16% der insgesamt 2548 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema