Kommentar

Gesinnung fehlt

Archivartikel

Werner Kolhoff kritisiert die Koalition, die sich trotz großer Herausforderungen mit kleinen Scharmützeln beschäftigt

Mit dem drohenden Handelskrieg der USA, der Aufkündigung des Iran-Abkommens und der Zuspitzung der Lage in Nahost ist die raue Wirklichkeit schon nach zwei Monaten über die große Koalition hereingebrochen. Putins neue Amtszeit, die Notwendigkeit einer EU-Reform und der Brexit kommen hinzu. Und es zeigt sich: CDU, CSU und SPD haben zwar einen 180-seitigen detaillierten Vertrag. Aber eine

...
 

Sie sehen 15% der insgesamt 2685 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema