Kommentar

Branche muss durchhalten

Archivartikel

Joana Rettig zur Tourismus-Krise in der Corona-Zeit

Dass der Tourismus zu den Corona-Verlierern gehört, ist bekannt. Als Urlaube ab April kaum noch möglich waren, brachen die Umsätze dramatisch ein. Nicht nur für die Anbieter war das ein Schlag. Auch die Bürgerinnen und Bürger, denen viel am Reisen liegt, waren zumindest emotional auf einem Tiefpunkt. Dann kam der Sommer. Friede, Freude, Eierkuchen konnte man nicht verkünden, aber es wurde

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1577 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema