Kino

Kopfüber in die Nacht

Archivartikel

„Nightlife“: Simon Verhoeven inszeniert eine Chaos-Komödie mit Elyas M’Barek, Frederick Lau und Palina Rojinski

Er ist der Umsatzbringer des heimischen Films, strahlender Posterboy, Teenliebling, Traumschwiegersohn: Elyas M’Barek, 1982 in München als Sohn einer Österreicherin und eines Tunesiers geboren, bekanntgeworden als „Cem“ Öztürk der ARD-Vorabendserie „Türkisch für Anfänger“, seit seinem Auftritt als unkonventioneller Lehrer Zeki in den drei „Fack ju Göhte“-Komödien der zurzeit wohl populärste

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4057 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema