Kino

Ein Kämpfer und Kotzbrocken

Archivartikel

„Diego Maradona“: Asif Kapadia nähert sich in seiner Doku dem argentinischen Fußballer an

Die „Hand Gottes“ sei im Spiel gewesen, erzählte Diego Maradona gerne, angesprochen auf sein irreguläres 1:0 gegen England im WM-Viertelfinale 1986 in Mexiko-Stadt. Natürlich war seine Hand im Spiel, auf den TV-Bildern ist das deutlich zu sehen – nur den Schiedsrichtern ist es entgangen. Minuten später setzte Maradona dann wieder zum ihm eigenen körperbetonten Dribbeln an, schoss und überwand

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3608 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema