Heidelberger Druckmaschinen

Industrie Umsatz und Ergebnis sollen moderat wachsen

Heideldruck optimistisch

Archivartikel

Wiesloch.Der Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck rechnet nach schwierigen Jahren wieder mit besseren Geschäften. „Ich erwarte für das ablaufende Geschäftsjahr nach einigen Jahren erstmals wieder ein moderates Wachstum bei Umsatz und Nettoergebnis“, sagte Vorstandschef Rainer Hundsdörfer der Deutschen Presse-Agentur. Damit werde die Prognose für das Geschäftsjahr 2018/19 (31. März) aller Voraussicht nach erreicht.

Das Unternehmen mit 11 500 Beschäftigten setzte im vergangenen Geschäftsjahr 2,42 Milliarden Euro um nach 2,52 Milliarden im Vorjahr. In vier Jahren will Hundsdörfer den Umsatz auf drei Milliarden Euro steigern und das Nettoergebnis auf mehr als 100 Millionen Euro. Zum Vergleich: Das Ergebnis nach Steuern betrug 2017/18 rund 14 Millionen Euro. Wachstumsmotor ist das Geschäft mit Maschinen für das Bedrucken von Verpackungen, seien es Offset- oder immer häufiger digitale Druckmaschinen. dpa