Heidelberg

Lamy Geschäftsführung kritisiert Kampagne der IG Metall – und begrüßt öffentlichen Brief der Belegschaft

„Vorwurf ist komplett absurd“

Archivartikel

Heidelberg.Die Geschäftsführung von Lamy hat Vorwürfe der IG Metall zurückgewiesen, Mitarbeiter seien bei einer Unterschriftenaktion unter Druck gesetzt worden. Vergangene Woche hatten rund 124 Lamy-Mitarbeiter einen öffentlichen Brief an den Heidelberger IG-Metall-Geschäftsführer Mirko Geiger unterschrieben (wir berichteten). Dieser wird darin aufgefordert, die „aggressive und unfaire Kampagne“ gegen

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3038 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00