Heidelberg

Porträt: Ein Tierpfleger des Heidelberger Zoos produziert in seiner Freizeit Rap-Musik

Sozialkritische Reime aus dem Kamelgehege

Archivartikel

Martin Gropp

Was seine Musik betrifft, hat Dirk Eichmann den Kamelen des Heidelberger Zoos viel zu verdanken. Denn wenn der 27 Jahre alte Tierpfleger bei den Höckertieren arbeitet, fallen ihm immer wieder Zeilen für seine Rap-Songs ein, die er in seiner Freizeit am Computer produziert. "Beim Ausmisten im Kamelstall habe ich die besten Ideen", sagt Eichmann. Ist eine davon richtig gut,

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3667 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00