Heidelberg

Halloween

Letzte Führung im „Faulen Pelz“

Heidelberg.An Halloween (31. Oktober) gibt es die letzte geführte Tour durch das ehemalige Gefängnis „Fauler Pelz“ in der Heidelberger Altstadt. Um 11.30 Uhr startet der Rundgang unter der Überschrift „Hinter Gittern“. Die Teilnahme – mit Mund-Nasen-Schutz – kostet vier Euro. Eine Anmeldung vorab unter der Telefonnummer 06221/65 88 80 beim Service Center des Schlosses ist Bedingung.

Das Heidelberger Gefängnis wurde bis 2015 als Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Mannheim genutzt. Im Volksmund wird der 1847/48 errichtete Sandsteinbau Fauler Pelz genannt – wohl aufgrund seiner Adresse „Oberer Fauler Pelz 1“ im ehemaligen Gerberviertel. Ursprünglich hieß das Gebäude Pfaffenburg, weil reihenweise revolutionäre Geistliche einsaßen. Die Pläne lieferte der Heidelberger Bezirksbaumeister Ludwig Lehndorff (1808-1853). Die Immobilie gehört dem Land Baden-Württemberg und soll künftig der Universität zur Verfügung stehen. Speziell die Geisteswissenschaften hatten großen Raumbedarf angemeldet. 

Zum Thema