Heidelberg

Justiz Gegen angeklagten falschen Polizisten fehlen objektive Beweise / Kunstdiebstahl mit einem Schaden von 250 000 Euro

Gericht spricht 30-Jährigen frei

Archivartikel

Heidelberg.Alper G. schlingt die Arme um seine Mutter und vergräbt das Gesicht im Stoff ihrer Weste. Beide weinen hemmungslos. Es sind Tränen der Erleichterung, die der kleine, sportliche Mann vergießt. Am Anfang des Tages noch als mutmaßlicher Trickbetrüger in den Saal des Heidelberger Landgerichts geführt, steht nach rund sechseinhalb Stunden Verhandlung ein Freispruch aus Mangel an Beweisen. Die

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4258 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00