Heidelberg

Als vermisst gemeldeter Jugendlicher attackiert Polizei

Archivartikel

Heidelberg.Ein seit zwei Tagen von seinem Wohnheim vermisst gemeldeter 15-Jähriger ist nach Angaben der Polizei im Heidelberger Hauptbahnhof aufgefallen, weil er keine Corona-Maske trug. Als die Beamten ihn in Gewahrsam nehmen wollten, wurde er derart aggressiv, dass er nach Angaben der Polizei gefesselt werden musste. Auf der Dienststelle versuchte er, einen Beamten gezielt mit einem Kopfstoß zu verletzen. Nach einer Anzeige wegen tätlichem Angriff und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurde er in sein Wohnheim gebracht.

Zum Thema