Heddesheim

Heddesheim Golfclub hatte zu Ferienspiel eingeladen

Wie beim Elfmeterschießen

Archivartikel

„Das ist wie beim Elfmeter-Schießen beim Fußball“, versuchte der Golftrainer John Prior der elfjährigen Sophie die ersten Schritte beim Golf zu erklären. Sie war eine von drei Kindern, die das Ferienangebot angenommen hatten, für gut zwei Stunden in den exklusiven Golfsport hinein zu schnuppern. „Den Abschlag muss man genießen, dem Ball beim Landen zusehen und dann eine Pause einlegen“, beschrieb er und wie das so geht, das führte er den Kindern, die ihm aufmerksam zuhörten, vor. Er mahnte die Neulinge immer wieder, sich beim Abschlag Zeit zu lassen, sonst würde der Arm schmerzen. „Nur net huddle“, instruierte sie der englische Trainer auf schwäbisch.

Die Kids, die alles sehr genau beobachtet hatten, gingen jetzt an den Abschlag und was noch beim Trainer so leicht aussah, das schien bei den ersten Versuchen alles andere als leicht zu sein. Der Ball wurde positioniert, die Beine in eine korrekte Stellung gebracht, mit dem Schläger weit ausgeholt und schon sauste er über den Ball hinweg, der sich keinen Zentimeter von seiner Ausgangsposition bewegt hatte. Aber Übung macht den Meister. Und nach mehreren Fehlschlägen flog der Ball über das Feld.

Wie in den letzten Jahren auch, beteiligte sich der Golfclub Gut Neuzenhof in Heddesheim an den Ferienspielen der Gemeinde. Die Kinder haben die Gelegenheit auf einer der schönsten rund 17 Hektar großen 18 Loch Anlagen und einem fünf Loch Kurzplatz den Golfschläger zu schwingen. Angemeldet hatten sich fünf Kinder, gekommen waren nur drei. Doch die hatten sichtlich ihren Spaß. „Ich bin das erste Mal dabei“, gestand Sophie (10), die Erfahrung im Minigolfspielen mitbrachte.

Auch Zoe (10) spielt gerne Minigolf und auch sie musste schmerzlich feststellen, dass beide Sportarten wenig miteinander zu tun haben. Alicia (13) war schon etwas geübter. Sie erzählte, dass ihr Vater Golf spiele und dass ihre Grundschule eine Golf AG angeboten habe, an der sie teilnahm. greg