Heddesheim

Heddesheim Feriencamp motiviert Kinder zu mehr Bewegung

Von Basketball bis Yoga ist für alle etwas dabei

Archivartikel

„Ich war schon im letzten Jahr dabei und habe meine Mutter gebeten, mich auch in diesem Jahr wieder anzumelden“, erzählte die elfjährige Isabella in einer Verschnaufpause beim Feriencamp in der Heddesheimer Nordbadenhalle. „Den Kindern verschiedene Sportarten vorzustellen und Spaß an der Bewegung zu vermitteln, steht in dieser Woche im Vordergrund“, sagte Florian Riegler, der Leiter vom Servicebüro der Interessengemeinschaft Sport. Getragen wird die IGSH von den fünf Mitgliedsvereinen Arbeiter-Turnerbund, Fortuna, Tennisclub, Turngemeinde und dem Tischtennisclub.

Vereine suchen Nachwuchs

Die Vereine wissen, wie schwierig die Nachwuchsgewinnung ist und hoffen durch solche Veranstaltungen Kinder für den Sport zu gewinnen. Riegler wird unterstützt von Katja Hollmann-Härle, Adrian Draxler, Philipp Tauscher und Felix Härle. „Natürlich helfen uns die Vereine mit kompetenten Übungsleitern, damit wir ein ausgewogenes Programm anbieten können“, so Riegler.

Die Kids sind in vier Altersgruppen von sechs bis zwölf Jahre aufgeteilt. Am Montag waren die großen Kinder im Badesee, tummelten sich beim Beachsport, spielten am Dienstag Tischtennis, erprobten sich beim Geräteturnen und spielten am Mittwoch Tennis und Basketball. Die Kleineren hatten ihre Freude bei der Leichtathletik, der Fahrradolympiade oder beim Crossboule. Neu im Programm war Yoga. „Da waren wir sehr überrascht, die Kids waren auch hier mit Begeisterung dabei“, berichtete Riegler, der sich bei den Sponsoren der VR-Bank Rhein-Neckar und der Firma Kids-Meal, als Förderer der Feriencamps in Heddesheim bedankte. Insgesamt wurden 17 Sportarten angeboten, die von 30 ehrenamtlichen, darunter fünf festangestellten Helfern, betreut wurden.

Adrian Draxler aus Leutershausen war als Betreuer dabei. Er hat gerade sein Abitur gemacht und sich im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahrs beworben. „Vielleicht studiere ich mal Lehramt, da ist der Umgang mit Kindern schon eine gute Erfahrung“, war seine Begründung. „Es lief sehr gut, hat alles bestens funktioniert. Die Kids haben alle toll mitgezogen“, so der 18-jährige Adrian Draxler.

Der achtjährige Nils ist Schwimmer und Leichtathlet bei der TG. „Das Kegeln hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber auch Tennis und Badminton war cool“. So zogen alle Teilnehmer ein zufriedenes Fazit, das nächste Feriencamp ist bereits fest geplant. diko