Heddesheim

Handball-BW-Oberliga

SG Heddesheim hat noch Ziele

Heddesheim.Mit dem Abstieg aus der Handball-BW-Oberliga hat man sich bei der SG Heddesheim abgefunden. Zehn Punkte beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer. Die bisherige Ausbeute von 7:35 Punkten lässt kaum erwarten, dass dieser Rückstand in den letzten sieben Partien noch wettgemacht werden kann. Die Nordbadener haben aber noch Ziele. Das erste lautet: Heimsieg gegen den SV Remshalden.

Morgen um 17.30 Uhr empfängt das Team um Spielertrainer Martin Doll den punktgleichen Vorletzten und will mit einer engagierten Leistung die Punkte in der Nordbadenhalle behalten. „Es geht auch darum, unseren Zuschauern etwas zurückzugeben“, erklärt Thomas Schmid von der Sportlichen Leitung der Heddesheimer. „Jetzt wollen wir zeigen, dass wir noch gewinnen können“, so Schmid.

Im Hinspiel gewann Heddesheim dank des neunfachen Torschützen Doll mit 24:22. Dieser Sieg soll nun wiederholt und der Platz vor Remshalden verteidigt werden. me