Haustiere

Giftköder Schon Welpen sollten lernen, nicht alles zu fressen

Hunde früh auf Gefahren vorbereiten

Archivartikel

Düsseldorf.Die Angst beim Gassigehen läuft immer mit: Was passiert, wenn der Hund beim Spaziergang plötzlich einen Giftköder frisst? Eine begründete Befürchtung – das Risiko lässt sich jedoch laut Industrieverband Heimtierbedarf (IHV) minimieren.

Am meisten lernen Hunde im Welpen-Alter. Deswegen gelte es, den Hunden schon in dieser Zeit elementare Verhaltensweisen beizubringen und auf Kommando zu

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1237 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00