Gesundheit

Wenn es sich nicht auswächst

Archivartikel

Nach dem Babybrabbeln kommt das erste Wort, dann folgen die ersten Sätze. In der Regel lernen Kinder das Sprechen quasi von alleine. Aber manche verwechseln dauerhaft k und t, sch und s. Dann hilft vielleicht die Logopädie.

Kaum eine Mutter oder ein Vater denkt bewusst darüber nach. Aber fast alle reden mit ihrem Kind – und zwar ganz von Anfang an und in jeder Alltagssituation. Und genau so ist es auch am besten, sagt Manfred Herbst, Vorsitzender des Verbands Deutscher Logopäden und Sprachtherapeutischer Berufe. „Wenn man die Windeln wechselt oder kocht, redet man mit dem Kind, erzählt ihm, was man macht.“

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5276 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00