Fußball

Dresden siegt zum Drittliga-Auftakt mit 1:0 beim FCK

Archivartikel

Kaiserslautern.Die SG Dynamo Dresden hat zum Auftakt der 3. Fußball-Liga gleich seine Rolle als Aufstiegsfavorit untermauert. Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski setzte sich im Freitagabendspiel mit 1:0 (1:0) beim 1. FC Kaiserslautern durch. Vor 4150 Zuschauern im Fritz-Walter Stadion erzielte Kapitän Sebastian Mai das einzige Tor mit einem Kopfball-Abstauber in der 18. Minute.

Dabei mussten die Dresdener vier Tage nach dem DFB-Pokalsieg gegen den Hamburger SV eine gute Halbzeit lang mit zehn Profis spielen. Der Ex-Lauterer Paul Will sah in der 43. Minute die Gelb-Rote Karte. Sichtlich erfreut über die Rückkehr auf den Betzenberg unterstützen die FCK-Fans ihre Mannschaft lange lautstark. Das zugelassene Kontingent von knapp 5000 Tickets wurde jedoch nicht voll ausgeschöpft. Das Team von Chefcoach Boris Schommers kam erst in der Schlussphase zu hochkarätigen Chancen gegen den Zweitliga-Absteiger aus Dresden.

Zum Thema