Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Dressurturnier des Reit- und Fahrvereins

Reitkunst und Romantik

Archivartikel

Über ein „außerordentlich gutes Nennungsergebnis“ beim Dressurturnier des Reit- und Fahrvereins Friedrichsfeld haben sich Vorstand Michael Mühlbauer und Turnierorganisatorin Heike Störmer erfreut gezeigt. Rund 500 Starts und 20 Prüfungen gab es. Die meisten Nennungen gab es bei den Kindern und jungen Reitern. „Das ist seit vielen Jahren eine relativ konstant hohe Zahl“, erklärte Heike Störmer.

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2216 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00