Essen und Trinken

Spaghetti aus dem Meer

Archivartikel

An der irischen Westküste ist das Meer ein wichtiger Nahrungslieferant: nicht nur für Fisch und Meeresfrüchte, sondern zunehmend auch für vegetarische Lebensmittel. Sogar bei der Herstellung von Käse und Eis ist Meerwasser entscheidend.

In Gummistiefeln und Regenjacke balanciert Oonagh O’Dwyer über die glitschigen Felsen in der Bucht von Liscannor. Heute will sie „Spaghetti di Mare“ kochen, und zwar nicht aus dem Nudelregal, sondern frisch aus dem Meer. Meeresspaghetti sind lange, dünne Braunalgen, die vorwiegend auf großen, flachen Felsen wachsen und im Deutschen auch Riementang genannt werden. Vorsichtig schneidet die

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5484 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00