Bilfinger

Bilfinger Aufsichtsrat erregt mit Forderung nach Schadenersatz bundesweit Aufsehen / „Tiefergehende“ Prüfung nötig / Aktionärsvertreter kritisieren Verzögerung

Ex-Vorstände sollen Millionen zahlen

Archivartikel

Mannheim.Es ist ein Donnerschlag. Im Februar entscheidet der Bilfinger-Aufsichtsrat, von zwölf Ex-Vorständen Schadenersatz einzufordern. Auf stolze 100 Millionen Euro beläuft sich der angenommene Schaden. Nicht nur die Dimension der Forderungen erregt bundesweit Aufsehen, sondern auch der prominente Name Roland Koch: Der frühere hessische Ministerpräsident führte den Mannheimer Konzern von 2011 bis

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4150 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema