Auto

Mercedes-Maybach GLS 600: SUV-Luxus im Großformat

Archivartikel

Die Konkurrenz schläft nicht - auch im ganz noblen SUV-Segment herrscht mittlerweile ein fast profanes Gedränge. Jetzt legt Mercedes nach und zeigt im chinesischen Guangzhou eine Kombination aus dem GLS und einer Luxus-Limousine. Der Name des Neuen: Mercedes-Maybach GLS 600 4Matic.

Erlesene Materialien, Wohlfühlatmosphäre im Kokon-Stil, erhabene Sitzposition und dank elektrischer Rollos genau so viel Eindrücke von draußen wie gewünscht: Die Passagiere werden mit vielen Annehmlichkeiten verwöhnt. Die serienmäßige Luftfederung oder auf Wunsch ein vollaktives Fahrwerk halten die Unbilden des Straßenbelags von ihnen fern. "Erstmals gibt es eigenes Maybach-Fahrprogramm für noch mehr Fahrkomfort im Fond", so die Stuttgarter.

Damit nicht genug der Nettigkeiten. Zum Ein- und Aussteigen wird der Wagen leicht abgesenkt. Dazu schwenken schnell und lautlos beleuchtete Trittbretter hervor

Als "diskret und kraftvoll" bezeichnet Mercedes den Antrieb des 5,21 Meter langen Luxus-SUV. Sein Vierliter-V8-Motor leistet 410 kW/558 PS und liefert bis zu 730 Newtonmeter Drehmoment. Wie beim "normalen" GLS ist das Maybach-Spezialaggregat mit dem die Dynamik fördernden und den Durst dämpfenden 48-Volt-System EQ Boost ausgestattet. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 11,7 bis 12,0 Liter je 100 Kilometer an, der CO2-Ausstoß liegt demnach bei 266 bis 273 g/km.

Das Leergewicht des feinen Boliden nennt Mercedes nicht, dafür etwa den Beschleunigungswert von 0 auf 100 km/h. Der liegt bei 4,9 Sekunden. Und: Das Gefährt soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 auf den Markt kommen.