Auto

Mehr Sicherheit dank Licht-Test

Archivartikel

Gerade in Herbst und Winter ist eine einwandfreie Fahrzeugbeleuchtung besonders wichtig. Sehen und gesehen werden lautet die Devise. Trotzdem ist fast jeder Dritte Autofahrer mit defekten oder falsch eingestellten Leuchten und Scheinwerfern unterwegs.

Aus diesem Grund führen die Deutsche Verkehrswacht (DVW) und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) seit mehr als sechs Jahrzehnten die Aktion Licht-Test durch. Das heißt konkret: Im ganzen Oktober können Autofahrer kostenlos ihre Fahrzeugbeleuchtung in den Werkstätten der KFZ-Innung überprüfen lassen. Die Teilnehmerzahl von mehreren Millionen Fahrzeugen macht den Licht-Test zu einer der größten Verkehrssicherheitsaktionen im Bundesgebiet.

"Bei der Überprüfung wird die gesamte vorgeschriebene Lichtanlage unter die Lupe genommen", heißt es bei den Organisatoren. Kleine Mängel würden sofort behoben, nur Ersatzteile und umfangreiche Einstellarbeiten müssten bezahlt werden.

Wenn alles passt, gibt es die bekannte Licht-Test-Plakette für die Windschutzscheibe, die auch bei Verkehrskontrollen eine einwandfreie Beleuchtung signalisiert. 2019 wurden fast 85.000 Überprüfungen auf sogenannten Mängelkarten festgehalten und von der Verkehrswacht ausgewertet. Die Ergebnisse zeigten, wie wichtig die Aktion ist: Etwa 29 Prozent der Pkw und knapp 33 Prozent der Nutzfahrzeuge waren mit mangelhafter Beleuchtung unterwegs.