1899 Hoffenheim

Fußball TSG Hoffenheim heute beim BVB vor Herkulesaufgabe

Neue Chance für Belfodil

Zuzenhausen/Dortmund.Die TSG Hoffenheim steht in der Fußball-Bundesliga vor richtungsweisenden Wochen. In den nächsten vier Begegnungen geht es drei Mal auswärts gegen Top-Fünf-Clubs. Nach dem heutigen Knüller in Dortmund (15.30 Uhr/ausverkauft) folgt das Heimmatch gegen Abstiegskandidat Hannover, ehe die schweren Auswärtsaufgaben in Leipzig und Frankfurt anstehen. Die Kritik an TSG-Trainer Julian Nagelsmann wurde nach dem 1:1 im Duell mit Aufsteiger Düsseldorf lauter, doch der 31-Jährige gibt sich angriffslustig. „Der BVB steht völlig zurecht ganz oben in der Liga. Im Hinspiel waren aber wir tendenziell besser und hätten am Ende dreifach punkten können“, sagte Nagelsmann mit Blick auf das 1:1 beim letzten Kräftemessen im September, als Ishak Belfodil in der Schlussphase eine Riesenchance ausließ. „Wir haben in Dortmund immer gut gespielt – ein Sieg könnte Kräfte freisetzen.“

Die Borussia ist in dieser Runde im eigenen Stadion noch ungeschlagen, einzig Hertha BSC entführte beim 1:1 einen Zähler – doch auch die TSG hat die vergangenen sieben Auswärtsspiele nicht verloren. Ein Hoffnungsträger ist Stürmer Andrej Kramaric, der sein 100. Bundesliga-Match absolvieren wird. In der Abwehr muss Nagelsmann durch den verletzungsbedingten Ausfall von Kapitän Kevin Vogt umbauen, dafür ist Benjamin Hübner wieder fit.