1899 Hoffenheim

Fußball Im Spiel beim FSV Mainz 05 muss Hoffenheims Trainer Alfred Schreuder den gesperrten TSG-Kapitän ersetzen

Hübners Ausfall reißt eine Lücke

Archivartikel

Sinsheim.Der erste Dreier nach der Corona-Zwangspause hat bei der TSG 1899 Hoffenheim das Selbstvertrauen wachsen lassen. „Wir haben gesehen, dass man nicht immer guten Fußball spielen braucht, um zu gewinnen“, sagt Hoffenheims Trainer Alfred Schreuder mit Blick auf die finalen 30 Minuten, in denen das 3:1 gegen den 1. FC Köln noch mal arg ins Wackeln geriet. Beim dritten TSG-Spiel innerhalb einer

...

Sie sehen 16% der insgesamt 2547 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00