1899 Hoffenheim

Fußball Nach der 2:3-Niederlage in Frankfurt werfen die TSG-Verantwortlichen Frankfurts Kapitän indirekt Unsportlichkeit vor

Hoffenheimer knöpfen sich Hasebe vor

Archivartikel

Frankfurt.Es kommt nicht häufig vor, dass Alexander Rosen nach einem Bundesliga-Spiel vor die Presse tritt. Hoffenheims Direktor Profifußball ist keiner, der seine Statements in den Vordergrund rückt. Am Samstag war das anders: Entschlossen schritt der 39-Jährige aus der Kabine. Doch wer nun gedacht hatte, er würde seine Mannschaft wegen der vermeidbaren 2:3-Niederlage tadeln, der sah sich getäuscht.

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2974 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00