Konzert - Singer/Songwriter Niila gastiert am 15. März in der Würzburger Posthalle Erfrischender, relaxter Stilmix

Lesedauer: 

Nach der Support-Tour für "Sunrise Avenue" kommt Folk-Pop-Magier Niila jetzt mit seinem ungeduldig erwarteten Debüt "Gratitude" nach Deutschland.

Niila kommt am 15. März nach Würzburg in die Posthalle.

© NIila
AdUnit urban-intext1

Während die Juni 2015 veröffentlichte "Sorry"-EP unter der Aufsicht von Producer Jukka Immonen (unter anderem Sunrise Avenue) in dessen Studio in Finnland eingespielt wurde, hat sich Niila für die Aufnahmen zu "Gratitude" mit Produzent Hannes Büscher (Tim Bendzko, Culcha Candela, Lena) und seinem bewährten Team zusammen getan, um in den renommierten Berliner Beat Gees-Studios seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Wer den 28-Jährigen live erleben möchte, hat am 15. März um 20 Uhr in der Würzburger Posthalle die Gelegenheit dazu.

Wie sagt man so schön: "What's bad for your heart is good for your art".Eine Künstlerweisheit, die auch in Niila Arajuuris Leben eine nicht ganz unwichtige Rolle spielt. Schon im vergangenen Sommer hat der finnische Singer-/Songwriter-Shootingstar mit seiner gefeierten Debüt- EP "Sorry" bewiesen, dass der 28-jährige Musiker zu den aufregendsten und mitreißendsten Talenten dieser Zeit zählt - und auch 2016 steht ganz im Zeichen des skandinavischen Folk-Pop-Melancholikers: Nach seinen Supportshows als Special-Guest von "Sunrise Avenue" und einer größtenteils ausverkauften Headlinertour durch deutsche Clubs legt Niila nun mit "Gratitude" (VÖ: 11. März .2016) seinen ungeduldig erwarteten Longplay-Erstling vor!

Niila vermischt seinen aufs Wesentliche reduzierten Singer-/ Songwriter-Sound aus leicht neo- souligen Vocals, Akustikgitarren und Piano mit elektronischem Programming, tiefer gelegten Urban- Beats und handverlesenen Samples zu einem frischen und sofort ins Ohr gehenden Stylemix irgendwo zwischen Folk und Pop.