AdUnit Billboard
ANZEIGE

Gemeinsam bei normaler Lautstärke fernsehen: TV-Sprachverstärker hebt Dialoge hervor

Lesedauer: 
Die für das Verstehen von Sprache wichtigen Frequenzbänder werden hervorgehoben und störende Nebengeräusche reduziert. © djd/Sonoro/frischanswerk

(djd-p). Laut Bundesinnung der Hörakustiker tragen rund 3,7 Millionen Deutsche ein Hörsystem. Während sich die Geräte im Alltag meist als große Hilfe erweisen, haben viele Hörbeeinträchtigte beim Fernsehen Probleme, Dialogen zu folgen. Denn häufig vermischen sich Wortwechsel, Geräuschkulisse und Filmmusik zu einem einzigen Rauschen. Ein TV-Sprachverstärker soll das ändern.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beim Einkaufen in der Stadt kommen Sprache und Lärm in der Regel aus unterschiedlichen Richtungen - und können vom Gehör beziehungsweise vom Hörsystem sehr gut separiert werden. Beim Fernsehen haben sämtliche Töne denselben Ursprung, nämlich die Lautsprecher des TV-Geräts. Und die sind aufgrund der platzsparenden Unterbringung im Flachbildschirm meist winzig, und erzeugen alles andere als einen guten Klang. Von Hörsystemtragende erfordert das ein hohes Maß an Konzentration, möchten sie Filmdialoge über einen längeren Zeitraum hinweg verstehen. Ein entspannter Fernsehabend sieht anders aus.

"Überarbeiteter" Ton direkt an den Sitzplatz

Wer die Lautstärke des Fernsehers erhöht, verärgert rasch die Nachbarn und stellt zudem die Geduld der eigenen Familie auf die Probe. Ein gemeinsamer Filmabend ist unmöglich. Außerdem dreht man den unverständlichen Geräuschemix bloß lauter. Die Verwendung von Kopfhörern oder aber die direkte Kopplung mit dem Hörsystem kann eine Verbesserung bedeuten, zumindest werden die Mini-Lautsprecher des TV-Geräts umgangen. Allerdings ist das Gefühl, akustisch isoliert zu sein, nicht zu unterschätzen: Telefon und Türklingel werden überhört, und auch die Teilnahme an Gesprächen ist nicht mehr möglich. Eine Alternative stellen Zusatzlautsprecher dar, wie zum Beispiel der TV-Sprachverstärker Oskar von der Marke Faller. Hörbeeinträchtigte verbinden diesen kabellos mit dem Fernseher und erhalten einen "überarbeiteten" Ton direkt an ihrem Sitzplatz. Die für das Verstehen von Sprache wichtigen Frequenzbänder werden hervorgehoben, während störende Nebengeräusche herausgefiltert und minimiert werden. Die Lautstärke bleibt normal, was vor allem den Rest der Familie freut.

Aus unterschiedlichen Sprachfiltereinstellungen wählen

Der TV-Zusatzlautsprecher hat einen seitlichen Griff und lediglich zwei Knöpfe: einen Drehregler für die Lautstärke und eine Taste für drei unterschiedliche Sprachfiltereinstellungen. Zusätzlich bietet der Sprachverstärker einen Kopfhöreranschluss. Im Inneren des Aluminiumgehäuses sorgt ein Lithium-Ionen-Akku für eine Kapazität von bis zu 16 Stunden. Danach lädt eine Ladeschale den Akku innerhalb von vier Stunden wieder komplett auf. Das Gerät ist unter www.faller-audio.com sowie in Elektrofachmärkten und bei Hörakustikern erhältlich.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1