Der neue Film - „Edison – Ein Leben voller Licht“ beleuchtet den Konflikt des Erfinders mit dem Unternehmer Westinghouse

Spannung bei Kampf um Strom

Von 
Gebhard Hölzl
Lesedauer: 
Gegensätzliche Charaktere: Michael Shannon (l.) als George Westinghouse und Benedict Cumberbatch als Thomas Edison in „Edison – Ein Leben voller Licht“. © Leonine/dpa

Zwei Erfindungen haben die Moderne – und damit die Industrialisierung – maßgeblich vorangetrieben: die Dampfmaschine und das elektrische Licht. Der Schotte James Watt (1736-1819) und der Amerikaner Thomas Alva Edison (1847-1931) waren es, deren jeweilige Weiterentwicklungen die kommerzielle Nutzung der neuen Techniken ermöglichten. Mit letztgenanntem Genie beschäftigt sich Alfonso Gomez-Rejon

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Journalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen