AdUnit Billboard
Benefizkonzert - Crossover am 9. Juli in Würzburg

Vocal Power nicht nur a cappella

Lesedauer: 
Das Trio Kraef-Krajewski-Gall verlässt ausgetretene Pfade. Beim Benefizkonzert am 9. Juli sind sie in Würzburg zu erleben. © Veranstalter

Nachdem das für November 2020 geplante Benefizkonzert coronabedingt abgesagt haben, steht nun der neue Termin fest: Freitag, 9. Juli, Konzertbeginn ist um 19.30 Uhr, bereits um 18:30 Uhr beginnt ein Open-Air Pre-Event mit Musik, Getränken und Snacks auf dem Carl-Gustav-Vogel-Platz am Vogel Convention Center.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zum 5. Crossover-Konzert singen und spielen das sub5 A Cappella Quintett zusammen mit dem Trio Kraef-Krajenski-Gall. Das Motto des Abends: „Vocal Power - nicht nur a cappella!“

sub5 sind nicht sonderlich witzig, haben keine ausgefallene Lightshow und auch ihre Choreografien sind eher sparsam. Aber sub5 können singen. Auf ihrer Reise in die vokale Welt der fünf Hannoveraner steht der natürliche Klang der menschlichen Stimme mit all ihren Facetten im Mittelpunkt – ohne Kompromisse.

Drei Musiker, eine Idee – das ist das Trio KKG Kraef-Krajenski-Gall: Gute Musik braucht positive Energie und kennt keine Grenzen. Daher verlassen die Herren die ausgetretenen Wege der klassischen Hammondorgel-Trios und drücken diesem Thema gemeinsam ihren ganz eigenen Stempel auf. Dabei ist jeder für sich ein Individualist.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Die Kombi aus exzellentem A cappella-Gesang und dem hochmusika-lischen Hammondorgel-Trio ist ein musikalisch selten zu genießender Leckerbissen“, freut sich Mitveranstalter Claus Bolza-Schünemann auf das Konzert: „Groove und Spaß, gepaart mit Virtuosität – genau das richtige für ein sommerliches Crossover-Konzert.“ Alle Einnahmen aus dem Ticketverkauf sowie sämtliche Spenden und Sponsorengelder gehen an zwei Förderprojekte: Das Integrationsprojekt „Willkommen mit Musik“: Musikschule für junge Menschen mit und ohne Migrationserfahrung (www.wimu-ev.de) und das „Zukunftshaus Würzburg“: Projekt für nachhaltiges Wirtschaften in der Stadt (www.zukunftshaus-wuerzburg.de)

„Mit diesem außergewöhnlichen Crossover-Konzert werden unsere Gäste musikalisches Neuland erobern und zugleich Gutes für zwei Zukunftsprojekte in unserer Stadt tun. Dieses Format hat sich seit 15 Jahren bewährt!“, erklärt Mitorganisator Dr. Gunther Schunk. Pandemiebedingt gibt es nur ein eingeschränktes Kartenkontingent.

Der Vorverkauf ist per Mail unter tickets@wuerzburger-benefizkonzert.de oder unter der Tickethotline (täglich 8 bis 12 Uhr): 0931/418-2028 möglich. Das Konzert findet im Vogel Convention Center statt, wie immer in der großen Konzerthalle. In Abstimmung mit dem Ordnungsamt der Stadt Würzburg sind voraussichtlich 230 Gäste geplant. Die pandemiebedingten Hygienevorschriften werden genauestens eingehalten. Bisher hat die Reihe bereits fast 750 000 Euro an Spendengeldern eingespielt und an insgesamt 26 Förderprojekte ausgeschüttet.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1