AdUnit Billboard

Zeit des Übergangs

Von 
Fränky
Lesedauer: 

Eines Morgens riechst du den Herbst. Es ist noch nicht kalt; es ist noch nicht windig; es hat sich eigentlich gar nichts geändert – und doch alles.“ Dieses Zitat stammt von dem Schriftsteller Kurt Tucholsky. Und was er beschreibt, kennen wir alle: Die Rede ist von dieser besonderen Zeit des Übergangs vom Sommer zum Herbst, wenn einen plötzlich die Lust auf Dinge überkommt wie Drachen steigen zu lassen, bunte Blätter und Kastanien zu sammeln oder eine leckere Kürbissuppe zu schlürfen. Nie ist die Natur bunter als zu dieser Jahreszeit. Bevor also der Winter allzu schnell Einzug hält, sollten wir alle rausgehen und die letzten warmen Sonnenstrahlen bei schon frischer werdender Luft genießen. Der Herbst ist da!

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Energiekrise

Bundesnetzagentur: Gasmangellage-Vorhersage nicht möglich

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Klimaanpassung

Aktionswoche zur Anpassung an die Klimakrise läuft

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1