Verlosung der FN

Wie geht es unserer Erde?

Ein Kinder-Reisebericht

Lesedauer: 

Die Autorin Jana Steingässer bereist mit ihrer Familie Orte, wo der Klimawandel sich drastisch bemerkbar macht. Erzählend aus der Sicht ihrer vier Kinder, gelingt es Jana und ihrem Mann Jens, Kindern das abstrakte Thema Klimawandel auf einer authentischen und persönlichen Ebene nahezubringen und sie geben viele Tipps wie man ihm im Familien-Alltag begegnen kann. Nach „Paulas Reise“ folgt nun die nächste Erkundungsreise aus Sicht von Tochter Hannah, in der das Thema „Wasser“ Anlass der Erkundungstour ist. In „Hannahs Reise oder Warum uns eine Kröte zum Wassersuchen in die Wüste schickte“ (Verlag Friedrich Oetinger) erfahren Kinder ab zehn Jahren, wie Menschen in den unterschiedlichen Regionen mit dem steigenden Wassermangel umgehen und wie wir bewusster mit der schwindenden Ressource haushalten können. Alles beginnt mit einer Krötenrettung und Hannahs Besserwisser-Bruder Mio. Der behauptet nämlich,dass wir alle Krötenpinkel trinken – und noch ganz andere Sachen. Schließlich befindet sich alles Wasser in einem ewigen Kreislauf. Aber wie kann es dann sein, dass Wasser trotzdem in manchen Regionen knapp wird? Um das herauszufinden, reist Hannah mit ihrer Familie an Meere und Flüsse, in Wüsten und Oasen. Immer im Gepäck die Frage, ob wir vielleicht auch schon bald auf dem Trockenen sitzen. Und was wir tun können, um Trinkwasser, Gewässer und das Leben darin zu schützen. Klimaschutz und Respekt für Natur und fremde Länder verpackt in einen persönlichen Reisebericht, der auf wahren Begebenheiten beruht – ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit vielen Erlebnissen und Erkenntnissen sowie atemberaubenden Bildern.

Mehr zum Thema

Notfälle

Überschwemmungen bei heftigen Unwettern in Spanien

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren