AdUnit Billboard

Viel zu viel Hitze

Lesedauer: 
Dieses Stoppschild steht im Death Valley im Land USA. Es warnt die Menschen vor extremer Hitze. Foto: John Locher/AP/dpa © John Locher/AP/dpa

Bei 30 Grad hüpfst du vermutlich am liebsten in den See, um dich abzukühlen. Nun stell dir vor, es wäre noch heißer, viel heißer. Das ist gerade im Westen des Landes USA der Fall.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In einem großen Tal wurden am Sonntag mehr als 53 Grad gemessen. Auch in anderen Regionen im Westen der USA stiegen die Temperaturen auf mehr als 45 Grad. Außerdem kam es zu heftigen Waldbränden.

Doch nicht nur die Brände sind für die Menschen dort gefährlich. So hohe Temperaturen können unter anderem zu Kreislaufproblemen führen. Bei älteren oder kranken Menschen ist dieses Risiko besonders hoch.

Experten rieten den Menschen daher, viel zu trinken und sich in kühlen Räumen oder im Schatten aufzuhalten. Besser wird es wohl erst einmal nicht werden. «Die übermäßige Hitze wird in Teilen des Westens weiter anhalten», sagten Wetter-Experten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1