Schiff ohne Besatzung auf dem Meer

Lesedauer: 
Die Ladung auf dem Schiff hatte sich so verschoben, dass es in Schräglage geriet. Foto: Coast Guard Ship Sortland/NTB/dpa © Coast Guard Ship Sortland/NTB/dpa

Im Nordmeer treibt ein Frachtschiff ohne dass es jemand steuert! Es schwankt heftig, denn das Wetter ist schlecht. Aber wie konnte das passieren?

AdUnit urban-intext1

Die Fracht an Bord hatte sich verschoben. So kam das Schiff in eine Schräglage. Für die Besatzung wurde das zu gefährlich. Die Menschen wurden schon am Montag in Sicherheit gebracht. Seitdem ist das 112 Meter lange Schiff steuerlos unterwegs.

Das kann aber nicht einfach so bleiben. Der Frachter könnte umkippen, sinken und dann auch der Umwelt schaden, fürchten die Behörden.

Deshalb soll das Schiff geborgen werden. Sobald das Wetter wieder besser ist, sollen zwei Schlepper das Frachtschiff an Land ziehen. Um die Seile dafür an der «Eemslift Hendrika» zu befestigen, müssen Helfer mit dem Hubschrauber zum Schiff geflogen werden. Das ist momentan wegen des schlechten Wetters zu gefährlich. Jetzt hoffen die Helfer, dass es am Donnerstag klappt.

AdUnit urban-intext2