Prime Climb - So schön kann Mathe sein

Mathe – visuell, bunt und intuitiv

Von 
Bild: ThinkFun
Lesedauer: 
© Ravensburger Verlag GmbH

Prime Climb von ThinkFun weckt den Spaß am Rechnen! Würfeln, Pläne schmieden, die Mitspieler zurück zum Start scheuchen und mit der eigenen Spielfigur das Ziel erreichen: So verführt dieses schnelle und farbenfrohe Spiel Kinder und Erwachsene dazu, Mathe von seiner attraktiven Seite kennenzulernen. Ob Homeschooling oder Spieleabend, Prime Climb eignet sich perfekt für alle, die Mathe schon lieben, und die, die es bisher nur tolerieren.

AdUnit urban-intext1

Mit dem Mathespiel entwickeln Spieler ein Gefühl für Zahlen und entdecken die Muster hinter ihren Berechnungen. Dabei hilft eine geniale Farbcodierung: Auf dem Spielfeld mit den Zahlen von Null bis 101 wird jede Primzahl andersfarbig dargestellt. Alle weiteren Zahlen können durch Multiplizieren dieser Primzahlen gebildet werden. Deshalb bekommen sie ihren individuellen Farbcode nach dem Baukastenprinzip: Wenn die Zwei orange ist und die Drei grün, dann ist die Sechs halb orange und halb grün. So werden Multiplikation und Division geschickt visualisiert. Was die Spieler hier intuitiv erfassen, nennen die Experten Primfaktorzerlegung. Gleichzeitig ist Prime Climb ein richtiges Spiel, das Spaß macht – nicht obwohl es Mathe beinhaltet, sondern gerade deswegen.

Prime Climb wurde von den Mathematikern Daniel Finkel und Katherine Cook für Kinder und Erwachsene ab zehn Jahren entwickelt. Das Spiel ermöglicht es, Mathe mal anders kennenzulernen – visuell, bunt und intuitiv. Bild: ThinkFun