Kleines Wallaby im Beutel

Lesedauer: 
Ein Baby-Wallaby schaut aus dem Beutel der Mutter. Foto: -/Ukrinform/dpa © -/Ukrinform/dpa

Berlin (dpa) - Neugierig lugt das Baby aus dem Beutel der Mutter. Es ist ein Wallaby. Wallabys sind kleine Kängurus und damit gehören sie zu den Beuteltieren. Die Babys von Beuteltieren sind bei der Geburt noch winzig. Sie schaffen es trotzdem vom Geburtskanal bis in den Beutel der Mutter. Dort hängen sie sich an eine Zitze der Mutter, wo sie trinken können.

AdUnit urban-intext1

Wenn die Jungtiere größer sind, schauen sie auch aus dem Beutel heraus. Irgendwann verlassen sie den Beutel für kleine Ausflüge. Bis sie groß genug sind, um den Beutel ganz zu verlassen.

Von Wallabys gibt es mehrere Arten. In freier Natur leben die meisten auf dem Kontinent Australien.