AdUnit Billboard

Im Urlaub Feuerwehrdienst schieben

Lesedauer: 
In seinem Urlaub hilft der Feuerwehrmann Felix Vorndran aus Nordrhein-Westfalen auf der Düne der Insel Helgoland aus. Foto: Marcus Brandt/dpa © Marcus Brandt/dpa

Feuerwehrleute müssen schnell zur Stelle sein, wenn jemand in Not ist. Nur was, wenn der Ort nur schwer zu erreichen ist? Die Feuerwehr der Nordsee-Insel Helgoland kennt das Problem und hat sich etwas einfallen lassen: Sie lädt Feuerwehrleute zum Urlaubmachen ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vor der Hauptinsel Helgoland liegt noch eine kleine Insel: die Düne. Die kann man nur mit dem Boot erreichen. Im Sommer übernachten auf der Düne Urlauber. Wirklich große Notfälle gab es dort in den vergangenen Jahren zwar nicht, erzählt ein Feuerwehrmann. Falls doch mal was passiert, würde die Feuerwehr aber zu lange brauchen für den Weg mit dem Boot von Hauptinsel zur Düne.

Deshalb werden im Sommer Feuerwehrleute aus der Region und aus ganz Deutschland eingeladen. Sie können auf der Düne zwei Wochen Urlaub machen und etwa ihre Familie mitbringen. Wenn jemand Hilfe braucht, sind sie nicht weit weg.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1